News

Showtime startet nicht im Grand Prix

Ich werde mit meinem Erfolgspferd Showtime FRH nicht gemeinsam beim CHIO Aachen starten. Nach unserer Goldmedaille bei den Deutschen Meisterschaften sollten wir in Aachen in der CDI4*-Tour antreten. Nach dem Training vor Ort habe ich jedoch zusammen mit unserer Teamführung entschieden, "Showi" nicht in den Wettkampf zu schicken. Wir hatten bei den Deutschen Meisterschaften in Balve ein tolles Comeback hingelegt. Dort war Showi nach einer neunmonatigen Pause erstmals wieder auf einem Turnier gestartet. Er gewann Grand Prix und Special, trat jedoch in der Kür nicht mehr an, da er sich noch im Aufbau befand. In Aachen passierte Showi den Vet-Check am Dienstag ohne Beanstandung, doch im abschließenden Training präsentierte er sich nicht so frisch, wie er sich zuletzt bei den Deutschen Meisterschaften und auch im Training zuhause gezeigt hatte. Deshalb habe ich in Absprache mit der Teamführung entschieden, nicht mit ihm im Grand Prix am heutigen Mittwoch anzutreten. Für Showtime bedeutet das auch, dass er nicht bei den Weltmeisterschaften in Dänemark vom 6. bis 14. August dabei sein wird. "Der Weg ins Championatsteam führt über drei Prüfungen in Balve und einen Start beim CHIO Aachen. Es ist bitter, auf so ein starkes Paar verzichten zu müssen", erklärte Klaus Roeser, Vorsitzender des Dressurausschusses des DOKR.


Foto: Wegener