19 Einerwechsel ...

Fausti hat in der Kür gezeigt, welche Klasse in ihm steckt.

Foto: Sportfotos-Lafrentz.de

Er ist im Laufe der drei Prüfungen bei den Deutschen Meisterschaften in Balve über sich hinausgewachsen. Carl Orffs Musik „Carmina Burana“ passt, wie ich finde, ideal zu ihm diesem Bewegungsgiganten.

Die Passage-Traversalen, der Übergang aus der Passage zum starken Schritt, die Pirouetten nach dem starken Galopp – und die 19 Einerwechsel und die Zweier am Schluss auf der Diagonalen … alles Höchstschwierigkeiten und alle mit viel dieser wunderbaren Faustus-Power vorgetragen.

Den Fehler in den Zweiern auf gebogener Linie möchte ich nicht verschweigen – aber das war nun wirklich mein letzter Wechselwurm auf diesem Turnier … 82,175 Prozent, Platz sieben für den im Besitz des Gestüts Fohlenhof stehenden Faustus.

Ich freue mich riesig, zumal die schwül-heißen Temperaturen in Balve doch an den Kräften der Pferde gezehrt haben. Und dann war Fausti ja auch noch als Schleifenpony für Showi im Einsatz …