Fürst Magic

Westfale, *2011
Stm. 172 cm, Brauner

Zugelassen für Rheinland-Pfalz-Saar, Westfalen, Süddeutsche Verbände

Züchter: Bernhard Ilting-Reuke
Besitzer: Gestüt Fohlenhof

Decktaxe: 800 Euro inkl. MwSt.

Deckbedingungen

Abstammung

Fürstenball Fürst Heinrich Florestan I
Dawina
St.Pr./El.St. Maradonna Donnerhall
St.Pr./El.St. Marella
St.Pr.St. Senorita Meyer Sir Donnerhall I Sandro Hit
St.Pr.St. Contenance D
West Virginia Weltmeyer
Bella Benedikta

Beschreibung

Der bildschöne Fürst Magic ist mit einer außerordentlichen Bewegungsmechanik im Trab und einem immer im Aufwärts gesprungenen Galopp ausgestattet. Aber nicht nur diese Eigenschaften beeindrucken - seine überaus positive Arbeitseinstellung macht das tägliche Training zur reinen Freude. 

Fürst Magic war 2011 Siegerfohlen beim Deutschen Fohlenchampionat in Lienen mit dem bis dato einzigartigen Ergebnis von 98 Punkten. In seinem 30-Tage-Test in Schlieckau, den er erwartungsgemäß mit Höchstnoten absolvierte, konnte er erneut seine herausragende Qualität unter Beweis stellen. Die Trainingsnoten bescheinigten ihm eine 10,0 im Charakter, eine 9,5 für den Galopp, jeweils 9,0 für Trab und Leistungsbereitschaft sowie eine 8,5 für den Schritt. Für die Rittigkeit kam von den Fremdreitern die Traumnote 9,75 hinzu, was zu einer dressurbetonten Endnote von 8,66 und einem Zuchtwert von 143 resultierte. 


All das sind optimale Voraussetzungen, eine Karriere im Dressurviereck zu starten, und Dorothee Schneider hat die weitere Förderung für höhere Aufgaben gerne übernommen.

Im Jahr 2015 konnte er so, neben einigen Siegen in Reitpferdeprüfungen, den Titel des Westfalen Champions der 4-jähr. Hengste in Münster-Handorf feiern. Seine Nominierung für das Bundeschampionat durch den Westfälischen Verband folgte und auch hier zeigte er sich herausragend und belegte, mit einer 9,0 für Typ und Exterieur, Rang vier im Klassement der 4-jähr. Reitpferdehengste.

 

Die ersten Fohlen des Fürst Magic überzeugen auf ganzer Linie durch harmonische Typen mit schönen Gesichtern sowie elastischen Bewegungen mit größter Schwungentfaltung.

Sein Vater Fürstenball OLD ist in Zucht und Sport gleichermaßen ein Ausnahmehengst. Er selbst war Körsieger, HLP-Sieger, Landes- und Bundeschampion, S-Dressur-Sieger und 2013 VTV-Hengst des Jahres. Zu seinen Nachkommen zählen Siegerhengste und - stuten sowie junge Ausnahmetalente im Sport, so stammten 2014 drei von vier Oldenburger Landeschampions von Fürstenball ab.

Die Mutter Senorita Meyer brachte auch den westfälischen Prämienhengst First Choice von Fidertanz und stellte u.a. 2014 mit einem Stutfohlen von Franziskus die Final-Sechste beim Deutschen Fohlenchampionat in Lienen.

Ihr Vater Sir Donnerhall I, selbst Bundeschampion und Vize-Dressurpferde-Weltmeister, ist einer der erfolgreichsten Dressurvererber überhaupt.  Rund 90 gekörte Söhne, ebenso viele Staatsprämienstuten sowie fast 60 in Klasse S erfolgreiche Nachkommen, darunter der Dressurpferde-Doppelweltmeister Sa Coeur, stehen zu Buche.

Großmutter West Virginia ist auch Mutter zu der bis St. Georg erfolgreichen Santa Maria von Sir Donnerhall I und vereinigt in ihrem weiteren Pedigree mit Weltmeyer, Bolero, Werther und Absatz  Dressurhengste der Superlative.

Aus diesem Stutenstamm stammen auch die Hengste Winwood v. Weltmeyer, For You v. Fabriano, Fürst Rubin v. Fürst Heinrich, Lapallo v. Laptop, Sailormoon v. Stakkato, Wendland I-II v. Wendekreis, Westporte v. Wolkentanz I und Wundermeyer v. Weltmeyer.

Galerie

 

Videos

Erfolge

2016

1. Pl. Dressurpferdprüfung Kl. L in Erbes-Büdesheim

 

 

 

 

2015

1. Pl. Reitpferdeprüfung in Kaiserslautern
2. Pl. Reitpferdeprüfung in Erbes-Büdesheim
1. Pl. Reitpferdeprüfung in Münster-Handorf
1. Pl. Westfalen-Championat vierjährige Hengste in Münster-Handorf

 

 

 

 

2. Pl. Dressurpferdeprüfung Kl. A in Bodenheim
5. Pl. Reitpferdeprüfung in Warendorf - Einlaufprüfung Bundeschampionat
4. Pl. Reitpferdeprüfung in Warendorf - Finale Bundeschampionat