Verden: Fürst Magic Dritter

Verden, 24 Grad, Nieselregen ...

Foto: Becker

... und Fürst Magic wollte so gerne loslegen mit seiner Runde im St. Georges Special - und hätte dabei fast den Gruß der Richter am Anfang vergessen :-) Aber ansonsten zeigte er sich wirklich von seiner besten Seite und erhielt divers die Note 9,0. Kleinigkeiten, wie ein nicht so ganz sauberes Angaloppieren und ein vorweg genommer fliegender Wechsel, führten zu Abzügen, aber ich bin mit Platz drei (72,341 Prozent) und über die Entwicklung dieses ja gerade mal achtjährigen Hengstes vom Gestüt Fohlenhof super zufrieden.

Am morgigen Samstag werden er und sein Boxennachbar Smirnoff dann in der Final-Qualifikation für den Burg-Pokal nich einmal angreifen.