Münster: Faustus Zweiter

Mit einem tollen zweiten Platz im Grand Prix von Münster startet Faustus in die Turniersaison.

Foto: Becker

Foto: Grömping

Fotos: Becker

Das war ein Auftakt nach Maß. Faustus, der nun zehnjährige Falsterbo-Sohn aus dem Besitz des Gestüts Fohlenhof, konnte sich mit einer sehr schönen Runde und 75,15 Prozent an zweiter Stelle des Grand Prix von Münster platzieren. Faustus war sehr konzentriert und ließ sich von der schwierigen Halle und dem sehr nahen Publikum kaum ablenken, jetzt geht es daran, noch etwas mehr Routine zu bekommen.