München: Sieg im Derby mit Pferdewechsel

Das Dressur-Derby mit Pferdewechsel konnte ich heute für mich entscheiden.

Für mich ist diese Prüfung wirklich ein Highlight und ich nehme immer wieder gerne daran teil. Man hat ja nur drei Minuten Zeit, das fremde Pferd zu fühlen und muss sich dabei auf das Pferd und nicht das Pferd auf sich einstellen. Doch ohne Fremdpferde ginge es nicht – umso dankbarer bin ich den Reitern und Besitzern der Pferde, dass sie dies ermöglichen. Das ist ja nicht selbstverständlich, dass man das eigene, noch dazu sehr gut ausgebildete Pferd jemand anderes für solch eine Prüfung zur Verfügung stellt. Spontan habe ich deswegen den Reitern von Fürstengold M, Ticino und Lago d‘Oro angeboten, für sie einen Lehrgang in München abzuhalten. Alle haben auch begeistert sofort zugesagt und da ich ja nun alle drei Pferde schon unter Wettkampfbedingungen kennengelernt habe, hoffe ich, gute Tipps für die weitere Arbeit geben zu können. Ich freue mich auf ein Widersehen in München!!!    

Und vielen Dank auch für den sehr wertvollen Ehrenpreis – der Sattelschrank passt hervorragend auf meinen LKW!